TISCHGERÄTE SIND TATSÄCHLICH TISCHGERÄTE

In diesem Jahr bringt Motorola das erste Mobiltelefon in den USA auf den Markt, ein mehrere Kilo schwerer Klotz. Unser erstes Autotelefon kommt ein paar Jahre später, in Deutschland noch ein absolutes Novum. Der Neuzugang in unserem Unternehmen: Mit „Giovanni“, einem riesigen Olivetti Computer, hält die EDV Einzug, als einer der ersten Computer überhaupt im Landkreis Rosenheim. Das Teil ist so groß wie ein ganzer Schreibtisch, es gibt ein Rechenwerk so groß wie ein Trolley unter dem Tisch, dazu zwei Diskettenlaufwerke mit 11 Zoll-Disketten (so groß wie eine Langspielplatte) auf der anderen Seite. Der grün-auf-schwarz-Monochrom-Bildschirm ist fest eingebaut in den Tisch, ebenso die Tastatur. Der irrsinnig laute Nadeldrucker arbeitet mit Endlospapier. Alles dauerte sehr lange, aber es ist dennoch ein Meilenstein, der uns hilft, Leistungsverzeichnisse schneller und in besserer Qualität als zuvor an die Firmen zu verteilen. Und auch unsere Buchführung profitiert davon. Als wir später in die nächste EDV Generation investieren, arbeitet „Giovanni“ noch jahrelang im Architekturbüro von Wast Mayer in Amerang.