VISIONÄRE STROMVERSORGUNG

Das erste netzparallelfähige Notstromaggregat im Klinikum Rosenheim wird in Betrieb genommen . Ein besonderes Projekt: Der Clou daran ist die Möglichkeit für den Versorger Stadtwerke Rosenheim, das Aggregat von der Ferne zu steuern. Zur Netzstützung und zur rückwirkenden Ausfallsicherung bei geplanten Wartungsarbeiten oder ungeplanten Ausfällen in deren eigener Gasturbine. Aus heutiger Sicht, wo das Thema „netzdienliche Fahrweise von dezentralen Stromerzeugern“ ein entscheidendes Kriterium für das Gelingen der Energiewende ist, war das damals visionär. Diese Anlage trägt damit wesentlich zur Versorgungssicherheit beider Tochterunternehmen der Stadt Rosenheim, Klinik und Stadtwerke, und damit der Region bei.

 

Seither ist das Thema „Stromversorgung“ bei uns eines der Schwerpunktthemen. Aktuell geht es da um Fragen wie die Integration von regenerativer Energieerzeugung. Und das weit über die PV hinaus. Oder um steuerbare Verbraucher, wie z.B. die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität oder Smart-Techniken für Gebäude und Anlagen.